(28 von 117)
Neue Sortierung:

Dresdner Felsenkeller

Herkunft: Dresden
Nährstoffgehalt: 4.8 Vol. %
Getestet am: 21.09.1999
Hut
silbern mit kaum sichtbarer Goldumrandung, mal wieder wappurös
Stiel
braune schlanke Keule mit spitzer Oberzeichnung, rote Drachenzeichnung auf wei√üem Grund, Unterzeichnung im Stil wie Oberzeichnung, einfach aber gut zu erkennen, Br√ľckensyndrom
Plöppverhalten
lachhaft
Schaumbildung
typisches Ostschaumverhalten, fest, langanhaltend und feinporös, chemisch
Geschmack
initial lack, nichtvorhandener Mittelgeschmack, Nachgeschmack nasal, wieder typische Ost-√úberw√ľrze
Geschmacksnote: 5
Ungeniessbar!

Plöppgeräusch:
Ausschankgeräusch:
 

Eure Kommentare zu diesem Bier: